Modern Soul Band

Kurzporträt

1968 gründete Hugo Laartz gemeinsam mit dem Bassisten Eugen Hahn die Band Modern Soul, die anfänglich als Coverband Stücke von Musikern wie Otis Redding, Wilson Pickett und James Brown nachspielte, aber schnell erkannte, dass eigene Titel zu einer eigenen Linie führen würde.

Mit eigenen Songs wie „Himmel und Hölle“ und „Alter Junge“ avancierten sie ganz schnell zu den Topbands der Rock –und Popszene der DDR.
Mastermind Hugo Laartz schuf mit der Modern Soul Band ein Projekt das richtungsweisend in diesem Genres in der DDR und DIE Talenteschmiede für alle nachfolgenden Musikergenerationen der DDR war. Durch die Schule der Modern Soul Band gingen Musiker wie Uwe Hassbecker(Silly),Gunter Wosylus(Puhdys), Hansi Bibl, Gisbert Piatkowski(NO55, Gitarreros), Christian Liebig(Karat),Conny Bauer, Regine Dobberschütz, Christian Schmidt, also das Who-is-Who der DDR-Rockmusikszene, die alle die späteren Entwicklungen der DDR-Rockmusik mitbestimmten. 1973 und 1976 fusionierten man kurzzeitig mit Klaus Lenz zur BigBand unter anderem mit Holger Biege, Angelika Mann und Stephan Trepte. Zusammenarbeiten gab es ebenfalls mit Veronika Fischer, Uschi Brüning, Ernst Ludwig Petrowsky, Angelika Weiz u.v.m.

Tourneen führten sie durch ganz Europa, keine Bühne die die Modern Soul Band noch nicht bespielt hat.

Bis heute ist sich die Modern Soul Band, auch nach fast 50 Jahren Bandgeschichte treu geblieben. Trotz, oder gerade wegen ihres MSB -typischen Drei-Bläser-Satz, an dem sie entgegen allen musikalischen Trends festhalten, haben sie ihren festen Platz in der inzwischen gesamtdeutschen Musiklandschaft eingenommen und sind für alle unverkennbar die Modern Soul Band.

Mit ihrem Neuen alten Sänger Dirk Lorenz, musikalischen Kopf der Band Hugo Laartz, dem drückenden Bläsersatz, angeführt von Ferry Grott an der Trompete, Wolfgang Nicklisch an der Gitarre und der groovenden Rhythmusgruppe um Matze Fuhrmann(dr) und Jörg Dobersch(b) beweisen sie landauf landab dass der gute alte Soul lebt, seine Anhänger hat und haben wird.


Kontaktdaten

"Mein Manager erledigt das für mich..." Rio Reiser - Blinder Passagier 1988